Rattenschutz Toiletten

Neuss ist eine wunderschöne und saubere Großstadt. Trotzdem leben in ihr einige Ratten. Die meisten von ihnen bekommt kaum ein Mensch je zu Gesicht, da sie sehr gut im Verstecken sind. Einen Großteil verbringen sie in den Abwasserkanälen. Manchmal versuchen sie jedoch in die Häuser und Wohnungen von Menschen umzuziehen. Wenn Sie sich vor einem tierischen Untermieter schützen wollen, sollten Sie einen Rattenschutz kaufen und einbauen lassen. Dieser Rat richtet sich auch an Personen, die in den oberen Stockwerken eines Mehrfamilienhauses wohnen. Ratten sind nämlich wahre Klettermeister. Außerdem haben sie einen großen Ansporn. In den Kanälen wird es schnell eng, sodass sie nach neuen Lebensräumen suchen. Und was wäre das besser geeignet als eine Wohnung, aus der ständig Essensreste in die Kanalisation gespült werden?

Wie kann ich die Ratten ausschließen?

Wilde Ratten sind grundsätzlich eine Gefahr für Menschen. Dies liegt insbesondere an den Krankheitserregern, die sie sich zwischen den Abfällen einfangen und jederzeit weitergeben können. Deshalb sollten Sie die Tiere auf keinen Fall in ihre Wohnung lassen. Im ersten Schritt ist es wichtig, dass Sie keine Essensreste im Abfluss runterspülen, damit sich die Ratten nicht eingeladen fühlen. Danach können Sie von einem Klempner einen Rattenschutz einbauen lassen. Dabei handelt es sich um eine Klappe im Abflussrohr der Toilette. Diese lässt sich nur in eine Richtung öffnen. So können Sie Abwasser runterspülen, während es Ratten unmöglich in das Badezimmer zu kriechen. Achten Sie darauf, dass die Klappe aus Metall besteht, damit sich die Tiere nicht hindurchfressen können.